Lade Daten...

Bitte warten
logo

Menü

Anmelden






Sie haben sich noch nicht registriert? Sie können sich hier registrieren.

Als registrierter Benutzer haben Sie Vorteile wie die Wahl des Aussehens zu verändern, der Konfiguration der Anzeige von Kommentaren und die Möglichkeit, Kommentare zu schreiben.

Benutzer Online

Benutzername
+ 20 Gäste

Forum

Moderiert von:
Forum Index
RC-Modelle
     Gast RC-Modelle
     HPI E-Savage

Autor Druckerfreundliche DarstellungHPI E-Savage
Webmaster
Registriert: 19.07.2010
Beiträge: 5342
Sende eine Private Nachricht an Webmaster
HPI E-Savage

Geschrieben: 25.09.2010 20:07

Hallo zusammen,

Herzlichen Glückwunsch zum neuen E-Savage.




[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Webmaster am 02.10.2010 20:54 (Originaldatum 25.09.2010 20:07) ]

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Webmaster am 12.01.2011 18:22 (Originaldatum 25.09.2010 20:07) ]


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Webmaster
Registriert: 19.07.2010
Beiträge: 5342
Sende eine Private Nachricht an Webmaster
HPI E-Savage wurde verkauft

Geschrieben: 04.10.2010 18:34

HPI E-Savage



Bevor ich mich zum Kauf eines E- Savage entschlossen habe, hatte ich diverse Tamiya Modelle.

In diversen Foren las ich verschiedene Meinungen zum E-Savy welche ich kurz zusammenfasse.

Stabile Rahmenkonstruktion
sehr gutes Fahrverhalten
empfindlicher Antriebsstrang

Trotz dem 3. Punkt entschloss ich mich zum Kauf eines gebrauchten E- Savage.

Nach dem Auspacken ging es auch schon an die erste Ausfahrt, welche ich kurz Stichpunktartig beschreibe:

- viel schneller als meine Serien Tamiyas
- deutlich schwerer und robuster
- realistischeres Fahrverhalten im Vergleich zu leichteren Autos
- etwas instabiles Flugverhalten
- kurze Akkulaufzeit(8-10Min), da ich von Tamiya 40 Minuten gewohnt war
- Antriebsstrang ist sehr stabil, wenn man einige Regeln beachtet nahezu unzerstörbar
- das Auto macht einfach Spaß

Resümee nach mehreren Ausfahrten:

- mehrere defekte Motoren (ansonsten keine weiteren Defekte)

Der Motor



der Motor erziehlt seine optimale Leistung bei 12Volt - der E-Savage wird von 2x 7.2 Volt angetrieben (unter Last etwas höhere Spannung als empfohlen).

Der Motor GT-550 mit 550 Baugröße ist mit Sinterlagern ausgestattet und verfügt über einen Fluxring. Die Magneten sind stark genug um zusammen mit dem Anker Höchstleitungen zu erreichen.

Die Kohlen sind sehr weich um viel Energie in Wärme und Drehzahl umzusetzen.

Die Kohlehalter sind sehr instabil, was auch der Grund für die Motorausfälle ist.

Der GT-550 hält ca. 5-30 Akkuladungen, was meiner Meinung nach deutlich zu wenig ist
Zur Geschwindigkeit kann ich sagen (wenn der GEschwindigkeitsmesser im Auto 50 km/h zeigt, dann fährt auch der E- Savage 50 km/h) die realistische Geschwindigkeit dürfte bei etwa <45 km/h auf der Straße liegen.





Achtung: Verbrennungsgefahr bei Berührung der Motoren !

PS: mittlerweile hat mein E- Savage eine Fahrzeit von 35 Minuten bei moderater Temperatur und ausreichender Leistung.

Ich bin schon 30 Akkuladungen mit dem Motor unterwegs. - die Motorkohlen sind gerade einmal angefahren.


Eine schnelle Fahrt in tiefem Gras bei 35°C und 25 Minuten Laufzeit haben die Motoren bereits problemlos hinter sich gebracht.

PS:Die Kraft der beiden Motoren reicht auch bei schwammig eingestelltem Slipper für Wheelys aus dem Stand oder langsamer Fahrt.



E-Savage SloMo 1 - MyVideo

Das war es zum E-Savage.

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Webmaster am 25.09.2010 20:03 (Originaldatum 19.07.2010 19:13) ]

[ Diese Nachricht wurde bearbeitet von: Webmaster am 04.10.2010 18:34 (Originaldatum 19.07.2010 19:13) ]


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Slowdriver
Registriert: 28.09.2011
Beiträge: 3180
Wohnort: Bernau www.flyingvideo.de
Sende eine Private Nachricht an Slowdriver Besuche die Homepage von Slowdriver
Geschrieben: 25.11.2011 18:20

Cooles Video reanimiert

Sehr entspannend diese tolles Slowmotions, ein echter Genuß!

Hast Du mit Hochgeschwindigkeit gefilmt (Framerate ?) oder entstehen die Slowmos beim Schnitt?



Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Webmaster
Registriert: 19.07.2010
Beiträge: 5342
Sende eine Private Nachricht an Webmaster
Geschrieben: 25.11.2011 18:37

Hey Rico,

Dankeee - die Aufnahmen habe ich in Highspeed gemacht. (240 Frames/Sekunde)


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Slowdriver
Registriert: 28.09.2011
Beiträge: 3180
Wohnort: Bernau www.flyingvideo.de
Sende eine Private Nachricht an Slowdriver Besuche die Homepage von Slowdriver
Geschrieben: 25.11.2011 18:44

240 Framrate, Donnerwetter - was ist das für eine Mördercamera ?


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Webmaster
Registriert: 19.07.2010
Beiträge: 5342
Sende eine Private Nachricht an Webmaster
Geschrieben: 25.11.2011 18:51

immer noch die gleiche Kamera die ich heute benutze die EX-FC 100

Die macht bis zu 1000 Frames (dann aber in sehr schlechter Qualität)

240 Frames bei Sonne ist eine ausreichende Qualität.



Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
OffroadHawk
Registriert: 20.06.2011
Beiträge: 2006
Wohnort: Thedinghausen
Sende eine Private Nachricht an OffroadHawk Besuche die Homepage von OffroadHawk
Geschrieben: 25.11.2011 19:15

genau mein Ding, ich steh auf Slomovideo's...

Wie groß ist denn die Auflösung bei der Kamera noch bei 240 Frames?

gruß
Hawk


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
Webmaster
Registriert: 19.07.2010
Beiträge: 5342
Sende eine Private Nachricht an Webmaster
Geschrieben: 25.11.2011 19:20

480 x 360 ist die Auflösung.

Ich denke bei einer aktuellen Kamera geht es noch besser


Zitieren Druckerfreundliche Darstellung nach oben
sortieren nach

 

Gehe zu:

Sie haben keine Berechtigung, in diesem Forum eine Antwort zu schreiben. Zurück